zum Blätterkatalog

Unser aktueller Katalog

zum Blätterkatalog

Hilfe – meine Thujahecke wird braun!

Thuja – eine sehr beliebte, unkomplizierte und eigentlich auch immergrüne Heckenpflanze. Sie wächst schnell, ist blickdicht, pflegeleicht und doch kann es passieren, dass sie plötzlich braune Schuppenblätter oder Triebe bekommt. Wir stellen dir heute ein paar Ursachen vor und erklären dir, was du tun kannst, damit sich dein kleines Sorgenkind bald wieder von seiner schönsten Seite zeigt.

 

Ganz unbedenklich: die braune Winterfärbung

Deine Heckenpflanze färbt sich in den Wintermonaten rostbraun? Kein Grund beunruhigt zu sein, das ist bei den wilden Thujas sehr häufig der Fall. Smaragd hingegen, bleibt auch im Winter schön saftig grün.

 

Bodennahe Färbung im Winter

Doch auch im Winter gilt Vorsicht: Färben sich bodennahe Zweigspitzen und wächst deine Thuja direkt an der Straße? Dann kann Streusalz der Grund sein. Zu viel Salz dehydriert die Heckenpflanze. Deswegen solltest du die betroffenen Zweige abschneiden, die Thuja regelmäßig abbrausen und den Boden gut wässern, damit das Salz verdünnt wird.

 

Schäden durch Überdüngung

Ähnliches passiert auch bei einer Überdüngung der Pflanze. Mineraldünger erhöht die Salzkonzentration im Boden, weshalb sich auch hier die Zweigspitzen färben könnten. Deswegen wie oben beschrieben: Zweige abschneiden und Thuja abbrausen.

 

Braune Spitzen durch Verbrennung

Ist der Sommer sehr trocken, dann kann es auch passieren, dass die Thuja braune Spitzen bekommt, allerdings eher zeitverzögert, weshalb man erstmal andere Ursachen ausschließen sollte. Am besten immer reichlich wässern und den Boden gegebenenfalls mit Rindenmulch bedecken um ihn vor Austrocknung zu schützen.

 

Braun-schwarze Nadelverfärbung aufgrund eines sauen Bodens

Hast du schon mal getestet, ob dein Boden evtl. zu sauer ist? Bei zu hohem Gehalt an freiem Mangan im Boden kann es passieren, dass sich die Nadeln Ihrer Thuja schwarz-braun verfärben.
Wie du deinen Boden testest, erklären wir dir gerne bei uns im Markt.

 

Wurzelfäule

Das ist leider eine der Krankheiten die am schwierigsten zu bekämpfen ist, zumal sich der Pilz gerne ausbreitet und die Pflanze schnell zum Absterben bringt. Ist der Wurzelhals eher bräunlich statt cremefarben, ist das ein Hinweis auf die Wurzelfäule. Jetzt solltest du schnell handeln und alle befallenen Pflanzen rückstandslos im Hausmüll entfernen. Am besten du tauschst auch den Boden großflächig aus, denn solltest du über eine Neuanpflanzung nachdenken, könnten die übrig gebliebenen Sporen im Boden die neue Pflanze wieder angreifen.

 

Solltest du dir bei deiner Pflanze unsicher sein, komm einfach bei uns im Markt vorbei, wir geben dir gerne Tipps für die Genesung deiner Thuja.